Treffen des Kölner Uhrenkreises am 21. Mai 2016 mit Vorträgen von Carsten Petersen von der Firma Wempe zu Chronometerwerke/Sternwarte Geschichte und Gegenwart und Klaus Schlaefer zur Entwicklung der englischen Großuhr.

Die Deutsche Seewarte Hamburg war zuständig für die deutsche Chronometerprüfung bis zur Zerstörung im 2. Weltkrieg. Nachfolger war das DHI bzw. jetzt das BSH, wobei Marinechronometer seit 1987 nicht mehr geprüft werden, da durch GPS keine Chronometer mehr Pflicht an Bord von Schiffen sind.

Von der Turmuhr zur Bracket-Clock 1280 bis 1720. Man unterscheidet bei den Großuhren zwischen öffentlichen Uhren und Hausuhren. Öffentliche Uhren: Unterschied zwischen „horloge“ und „cloke“: Horloge: ohne Schlagwerk Cloke: mit Schlagwerk. Aber auch Horloge = Wasseruhr! Wichtig, weil die ersten mechanischen Uhren sehr wahrscheinlich nur Wasseruhren mit Schlagwerken waren.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>