Wempe Chronometerwerke – Entwicklung der englischen Großuhr

Treffen des Kölner Uhrenkreises am 21. Mai 2016 mit Vorträgen von Carsten Petersen von der Firma Wempe zu Chronometerwerke/Sternwarte Geschichte und Gegenwart und Klaus Schlaefer zur Entwicklung der englischen Großuhr. Die Deutsche Seewarte Hamburg war zuständig für die deutsche Chronometerprüfung bis zur Zerstörung im 2. Weltkrieg. Nachfolger war das DHI bzw. jetzt das BSH, wobei Marinechronometer seit 1987 nicht mehr geprüft werden, da durch GPS keine Chronometer mehr Pflicht an Bord von Schiffen sind. Von der Turmuhr zur Bracket-Clock 1280 bis 1720. Man unterscheidet bei den Großuhren […] » weiterlesen

Entwicklung des Deutschen Einheitschronometers

Treffen des Kölner Uhrenkreises am 12. März 2016 mit Vorträgen von Dr. D. Oberschulte-Beckmann und Hilger Bitter zur Entwicklung des Deutschen Einheitschronometers Dr. Dietrich Oberschulte – Beckmann. Klärung der Begriffe: Das deutsche Einheitschronometer ist ein Chronometer für Luftwaffe oder Marine von Wempe, Lange & Söhne bzw. Poljot. Aus dem Internetauftritt der GUB bzw. Nachfolger (von 2016): Ein Chronometer ist eine Präzisionsuhr, die in verschiedenen Positionen und bei unterschiedlichen Temperaturen reguliert wurde, und von einer neutralen amtlichen Stelle ein offizielles Zertifikat über die durchgeführte Chronometerprüfung erhalten […] » weiterlesen

Die Rückkehr der alten Turmuhr nach St. Maria Lyskirchen

Der Zweite Weltkrieg hatte in Köln tiefe Wunden geschlagen. Viele Gebäude waren zerstört. Schnell begann der Wiederaufbau. Gerade in den 50er-Jahren ging es mit Riesenschritten nach vorne. In dieser Zeit wollte man Neues sehen, das Moderne wurde gepriesen. Nur ganz wenige Menschen sahen einen Sinn darin, historische Stücke zu erhalten. Der Kölner Architekt Martin Kratz war ein solcher Mensch. Er leitete, es soll 1955 gewesen sein, an der Kirche St. Maria Lyskirchen die Restaurierungsarbeiten, als sich tatkräftige Handwerker daran machten, die alte Turmuhr zu entsorgen. […] » weiterlesen